Ortsfeuerwehr Göritz

Der Ort Göritz

Einwohnerca. 180
OrtsbürgermeisterHerr Horst Welzk
Besonderheiten

Das 1452 erstmals genannte Dorf "Goricz" wurde durch ein Rittergut geprägt. An der nördlichen Grenze des Ortes wurde durch das Göritzer Mühlenfließ eine Wassermühle betrieben. Diese wurde noch bis Anfang der 1990er Jahre zur Misch- bzw. Kraftfutterherstellung genutzt.

Durch den Ort führen Die Bundesautobahn A15, die Landstraße L 49 sowie die Eisenbahnstrecke Berlin - Görlitz.

In Göritz haben sich nach der Wende die Baufirma NMN-GmbH, der Natursteinhandel Knöfel, forstwirtschaftliche Dienstleistungen M. Lowka, KFZ-Meisterbetrieb L. Kischka sowie die Tischlerei Domdey angesiedelt.
Die Landwirtschaftliche Produktion wird von der Göritzer Agrar GmbH, die sich aus der LPG Pflanzenproduktion Göritz neu profiliert hat, weiter aufrecht erhalten.
Der Mittelpunkt des jetzigen kulturellen Lebens ist das Mehrzweckgebäude am Sportplatz, das einmal von 8 verschiedenen Clubs bzw. Vereinen in freiwilliger Aufbauleistung erbaut wurde.
Heute nutzt der Verein zur Förderung des Heimatgedankens und des Feuerlöschwesen e. V. diese Einrichtung für ihre vielfältigen, jährlichen Veranstaltungen.
Diese Räumlichkeiten können auch von Einheimischen sowie Fremden für Feierlichkeiten gemietet werden.

Die Ortsfeuerwehr

gegründetim Jahr 1929
OrtswehrführerKam. Ronny Schwarzrock
stellv. OrtswehrführerKam. Herbert Kopsch

Mitgliedsstärke

3 Kameradinnen

25 Kameraden

Mitglieder JFWz. Zeit keine Kinder und Jugendliche
JugendfeuerwehrwartKam. Klaus-Dieter Lewandowski

Spritzenhaus

In Göritz steht ein durch Um- und Ausbau entstandenes Multifunktionsgebäude, genutzt durch Feuerwehr und Heimatverein.

Technik

Die Freiwillige Feuerwehr Göritz besitzt ein Tragkraftspritzenfahrzeug "Logistik".

FahrgestellTSF (Mercedes Sprinter)
AufbauherstellerFa. Ziegler
FunkkennerFlorian SpreeLausitz 12/47/7
Besatzung1:5
Baujahr 2010
SteckbriefNormausstattung, Wechselcontainer